AGOR gehört zu den TOP100 Innovatoren

10.02.2020 - Agor

Eine neue Generation von innovativen Scheibenwischern hat das konventionelle Bügelsystem nahezu flächendeckend abgelöst. Die Spoiler liefert die AGOR GmbH.

Besonders innovativ ist die Mehrkomponententechnik von AGOR, bei der Bauteile in einem Arbeitsschritt mittels Coextrusion oder Mehrkomponentenspritzguss hergestellt werden. Der Schlüssel zum Erfolg ist zum einen die Kompetenz beim Einsatz von thermoplastischen Elastomeren, zum anderen die richtige Auswahl der Werkstoffe und der Verfahren. Ein Beispiel: Früher bestanden Autoscheinwerfer meist aus Glas, heute sind sie aus Thermoplasten gefertigt. So kann dieser Mittelständler dank des Mehrkomponentenspritzguss- Verfahrens den Scheinwerfer samt der erforderlichen Dichtung in einem Arbeitsgang herstellen. Das spart Zeit und den Kunden daher auch Geld.

Für die Extrusion, bei der polymere Werkstoffe als niedrig- oder mittelviskose Schmelzen zu Profilen verarbeitet werden, steht der Firma ein hochmoderner Maschinenpark zur Verfügung. Damit können Profile unterschiedlichster Querschnitte und Materialkombinationen hergestellt werden. Die Werkzeuge entwickelt und baut AGOR selbst. „So ist sichergestellt, dass wir schnell, kostengünstig und effektiv arbeiten“, sagt Sven-M. Druwen, Direktor für strategisches Marketing und Innovation. Im Fokus steht zudem die Unterstützung des Vertriebs durch den hauseigenen 3-D-Druck: Mittels additiver Fertigung ist eine schnelle Muster- und Kleinserienfertigung ebenso möglich wie auch die Unterstützung der eigenen Werkzeugfertigung beim Bau von Einsätzen, Adaptern, Führungen und Haltern.

Der pro-K Industrieverband Halbzeuge und Konsumprodukte e.V. und die //SALECT GmbH werden in Zukunft noch enger zusammenarbeiten um die Digitalisierung der Kunststoff verarbeitenden Industrie weiter voranzutreiben.

Kategorie: Allgemein , eingestellt am 04.02.2020

Mit einer Investition von rund 15 Millionen Euro erweitert Gardena seine Kapazität im Rahmen des PACE-Projekts und stärkt damit den Produktionsstandort in Heuchlingen.

Kategorie: Allgemein , eingestellt am 04.02.2020

Mit //SALECT startet der erste digitale Marktplatz für freie Produktionskapazitäten der kunststoffverarbeitenden Industrie in Deutschland.

Kategorie: Allgemein , eingestellt am 01.10.2019

Im Rahmen einer strategischen Wachstumsoffensive investiert GARDENA am Standort Heuchlingen in eine Produktionshalle mit 3.500 qm.

Kategorie: Allgemein , eingestellt am 03.07.2019